DAAD-Austausch TUKE

  Portrait von Mattias Berwanger und Andrea Garth in Kosice Urheberrecht: © Institut für Aufbereitung und Recycling

"Hallo, wir heißen Andrea Garth und Mattias Berwanger und arbeiten als wissenschaftliche Mitarbeiter und Doktoranden am Institut für Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen. Im Rahmen eines Austauschprogramms des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) haben wir zwei Wochen am Institut für Nichteisenmetalle und Abfallbehandlung (Department of Non-Ferrous Metals and Waste Treatment) der Technischen Universität Košice (TUKE) verbracht.

Unser gemeinsames interdisziplinäres Projekt untersucht mechanische und metallurgische Möglichkeiten der Aufbereitung von Leiterplatten aus der Unterhaltungselektronik. Darüber hinaus legen wir natürlich großen Wert auf den bilateralen kulturellen Austausch. Košice und Aachen harmonieren diesbezüglich perfekt.

Das Institut für Aufbereitung und Recycling untersucht Forschungsfragen der Abfallwirtschaft mit einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei spielen drei Aspekte für unserer Forschung und Lehre eine zentrale Rolle: Stoffsysteme, Einzelprozesse bis hin zu vollständigen Prozessketten, sowie deren Modellierung und Bewertung. Mit dieser Herangehensweise führen wir fundierte technisch-wirtschaftliche Untersuchungen zur Planung, Organisation und Bewertung im Bereich sekundärer Rohstoffe durch. TUKE gibt uns die Möglichkeit, nähere Einblicke in das Zusammenspiel von mechanischer und metallurgischer Aufbereitung von metallhaltigen Abfällen zu gewinnen.

Am Institut für Nichteisenmetalle und Abfallbehandlung haben wir Experimente mithilfe hydrometallurgischer Auslaugung mit variierenden Prozessparametern durchgeführt. Weiterhin haben wir analytische Untersuchungsmethoden kennengelernt und Kurzpräsentationen zu aktuellen Forschungsprojekten unseres Instituts gehalten. Eine Exkursion nach Banská Bystrica gab uns die Gelegenheit, zwei Recyclinganlagen für Elektroschrott (elektro recycling, s.r.o.) bzw. Aluminiumverhüttung (Confal, a.s.) zu besichtigen.

Ein Team des Instituts für Nichteisenmetalle und Abfallbehandlung und Mattias nahmen am 6. Mai 2015, im Rahmen der 'Košice-Tage' am Košice City Run teil. Ein Ausflug nach Jasov führte uns in eine Tropfsteinhöhle des slowakischen Karst, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. In und um Košice wurden uns verschiedenste ansprechende Lokalitäten gezeigt, zum Beispiel Kembridž und Alpinka.

Das Austauschprogramm wird sich am Ende des Jahres mit einem Besuch aus Košice in Aachen fortsetzen. Technische Experimente und Exkursionen sowie an der Technischen Universität Košice gewonnene Erfahrung und Wissen verbinden sich so zum kooperativen Nutzen.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei Herrn Prof. Havlík und Herrn Dr. Dušan Oráč für die Organisation unseres Besuchs in Košice und die Schaffung einer angenehmen Arbeitsatmosphäre bedanken. Unser Dank gilt auch den Mitarbeitern und Studenten, die uns herzlich empfangen und jederzeit hilfsbereit unterstützt haben. Besonders Johnny hat uns geduldig zur Seite gestanden und uns die Laborausstattung- und abläufe näher gebracht. Wir hoffen, sie bald in Aachen begrüßen zu dürfen."

Andrea Garth & Mattias Berwanger