Open-Source Python-Paket „imea“ veröffentlicht

 

Die quantitative Messung von 2D- und 3D-Formen aus Bildern wird in vielen Forschungsbereichen wie der Chemie, dem Bergbau, der Medizin und Biologie sowie der Umwelttechnik eingesetzt. Auch am ANTS wird die Vermessung von Partikeln aus generierten Sensordaten verwendet, um die Partikel verschiedener Stoffsysteme besser beschreiben zu können und für neue Anwendungen im Bereich der sensorbasierten Stoffstromcharakterisierung verfügbar zu machen.

Die automatisierte Extraktion entsprechender Formdeskriptoren aus Sensordaten war bis dato nur sehr umständlich möglich, da nur ein geringer Anteil von Formdeskriptoren in Open Source Softwarepaketen implementiert war und verschiedene Softwarepakete unterschiedliche Koordinatensysteme und Datenformate verwendeten. Mit imea wurde am ANTS ein Open-Source Python-Paket zur Extraktion von 2D- und 3D-Formmessungen aus Bildern entwickelt. Die aktuelle Version von imea ermöglicht die Extraktion von 53 verschiedenen 2D-Formdeskriptoren und 13 verschiedenen 3D- Formdeskriptoren mit einem einzigen Funktionsaufruf. Ferner werden durch Angabe der räumlichen Auflösung der eingefügten Bilder die Ergebnisse automatisch in metrische Einheiten für die weitere quantitative Analyse umgewandelt.

Das entwickelte Softwarepaket wurde vor kurzem im Journal for Open Source Software publiziert und lässt sich komfortabel über den Python Package Index installieren. Weitere Details zum Softwarepaket finden sich in der zugehörigen Veröffentlichung und dem Software-Repository.